top of page
  • AutorenbildLudwig Horn

Neuer Bürgermeister - frischer Wind.

Aktualisiert: 21. Nov. 2023



Am Sonntag wählen Sie einen neuen Bürgermeister oder eine neue Bürgermeisterin. Ich als Kandidat möchte einen frischen Wind und neue Ideen in die politische Arbeit unserer Kommune bringen. Tutzing hat immens großes Potential, welches wir bisher nicht ausreichend ausschöpfen.

 

Im Falle meiner Wahl, möchte ich diese Punkte voranbringen:

 

Tutzing herausputzen

Wie bereits eingangs beschrieben: Tutzing hat ein hohes Potential. Leider gab es meiner Auffassung nach in den letzten Jahren einige Versäumnisse.

Der zusammenfallende Minigolfplatz wurde mehr als drei Jahre ignoriert. Obwohl sich dieser Ort mitten in unserer Freizeitanlage befindet, lag Unrat kreuz und quer. Erst mit der Reaktivierung des Minigolfplatzes, ist dieser Ort wieder schön und auch bespielbar geworden. 

Ich möchte Dinge anpacken und sinnvoll priorisieren. Auch das war in den vergangenen Jahren leider nicht immer der Fall. Seit Monaten lagert Pflaster am Parkplatz des Waldfriedhofes, welches zur Verschönerung unserer Friedhöfe genutzt werden soll, was aber nicht umgesetzt wird. Hingegen wurden an der Seepromenade großzügig Verschönerungsprojekte umgesetzt. Sicherlich schön, aber ich sehe keine klare Linie. Genau dieses Thema muss ein Bürgermeister anpacken und managen, denn das ist die Aufgabe der Rathausspitze. 

 

Digitales

Als Wirtschaftsinformatiker liegt es mir am Herzen ein moderner Bürgermeister zu sein. Das ist nicht nur wichtig, um mit dem Zahn der Zeit mitzuhalten, sondern besonders auch um unsere Verwaltung nachhaltig zu entlasten. Ich strebe es beispielsweise an die Bürgerversammlung auch digital anzubieten und bürgerfreundlichen Service zu ermöglichen. Onlinedienstleistungen müssen wir deshalb kontinuierlich ausbauen. Im Sinne der Bürgerfreundlichkeit können so die Servicezeiten erhöht werden und gleichzeitig eine Entlastung für die Verwaltung erzielt werden. Eine praktische Möglichkeit ist hier eine Dokumentenausgabebox, an der ohne Termin und rund um die Uhr fertige Dokumente, wie Reisepässe, abgeholt werden können.

 

 

Finanzen

Die Herausforderungen, die wir in den nächsten Jahren und Jahrzehnten bewältigen müssen, brauchen Eines mehr als je zuvor: Stabile Finanzen. 

Ich möchte Tutzing fit für die Zukunft machen. Dabei denke ich an uns, die jetzt hier leben, aber auch vorausschauend an die folgenden Generationen.

Der wichtigste Aspekt in dieser Thematik ist die Wirtschaftskraft in Tutzing. Im Vergleich mit anderen Kommunen im Landkreis sind wir hier leider schlecht aufgestellt. Aktuell sehe ich hierfür keine konkreten Vorschläge und Maßnahmen. Es wird meines Erachtens nach wenig Interesse an einer Verbesserung gezeigt. Leider sind in den letzten Jahren auch keine nennenswerten Grundstückskäufe festzuhalten. Meine Ansätze habe ich bereits im September ausführlich mit den Gewerbetreibenden diskutiert. 

 

 

An alle Generationen denken

Wir leben hier in Tutzing gut zusammen. Damit das so bleibt, muss der Bürgermeister an alle Generationen denken. 

Die Jugend soll mitgenommen werden und aktiv mitbestimmen können. Dies kann durch gemeinsame Projekte mit und für Jugendliche und durch eine stärkere Einbindung des Jugendbeirates erreicht werden. 

Auch unsere Seniorinnen und Senioren sollen eine starke Stimme in unserer Gemeinde haben und sich durch Formate wie ein Seniorencafé oder einen Seniorenbeirat aktiv einbringen können.

 

Transparenz und Kommunikation

Mein Anliegen ist vor allem, eine neue Form der Kommunikation zu etablieren. Ich möchte, dass wir Transparenz als oberstes Gebot für uns definieren und uns aktiv darum bemühen, getroffene Entscheidungen nach außen zu kommunizieren und zu erklären.

Tutzing besteht aus elf Ortsteilen mit unterschiedlichen Anliegen. Konkret schlage ich vor, regelmäßige Ortsteilversammlungen abzuhalten, in denen wir die jeweiligen Bedürfnisse und Themen besprechen und lösen können. 

Wichtig erscheint mir die Erweiterung der Kommunikationskanäle. Neben den bisher bewährten Kanälen sollten wir auch soziale Medien oder Messenger-Dienste nutzen, um alle Generationen in Tutzing zu erreichen.

 

Wahlen zusammenführen

Im Falle meiner Wahl werde ich 2026 das Amt des Bürgermeisters wieder frei machen und mich erneut zur Wahl stellen. Ich bin fest von diesem Schritt überzeugt, weil wir damit die Wahltermine der Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen wieder an den bayerischen Kommunalwahltermin angleichen. 

Die Zusammenlegung der Wahlen hat aus meiner Sicht viele Vorteile. Ich habe sie in diesem Beitrag bereits genannt: https://www.ludwighorn.de/post/wahlen-zusammenlegen-verantwortungslos


 

Diese wichtigen Themen müssen sich in den Tagesordnungen der Sitzungen und Ausschüsse wiederfinden. Durch „Agenda-Setting“ wird die Kommunalpolitik aktiv gestaltet und vorangetrieben. Dies hat ein Bürgermeister in der Hand.

45 Ansichten0 Kommentare

Commentaires


bottom of page